Woche der kleinen Künste

Seit dem Jahr 2000 gibt es die „Woche der kleinen Künste“. Eine außergewöhnliche Erfolgsgeschichte, um die uns viele in der Region beneiden. Fünf Tage lang verwandelt sich einer der spannendsten Plätze Güterslohs in ein kulturelles Wohnzimmer. Er wird Treffpunkt von Musikliebhabern unterschiedlicher Stilarten. Zum Treffpunkt von Freunden aus nah und fern. Immer wieder gelingt es, Neugierde zu wecken und beim Publikum Horizonte für Hörgewohnheiten zu erweitern. Hier trifft Überraschendes auf Bekanntes. Stilistische Vielfalt verwandelt den Platz in musikalische Bilderwelten. Mal laut, mal leise, mal mit Gänsehautfeeling. Weltmusikalische Abenteuer und ungewöhnliche Instrumente finden hier genauso ihren Platz wie eine klassische Bluesband oder eine stimmgewaltige Brass-Formation. Nachwuchs- und arrivierte Künstler geben sich die Ehre. Auf höchstem Niveau. Die Liste der aufgetretenen Künstler ist bemerkenswert. Dieses Sommerfestival hat sich einen Namen gemacht bei nationalen aber auch internationalen Künstlern.

Inzwischen ermöglicht die Entwicklung der Inzidenzen zusammen mit dem Impffortschritt wieder vorsichtige Schritte für einen Neustart kultureller Aktivitäten. Wir haben uns entschlossen, das Verantwortbare möglich zu machen und in diesem Jahr eine "Woche der kleinen Künste" durchzuführen.

 

Es werden unter den derzeitigen Rahmenbedingungen reine Konzertveranstaltungen sein mit einer Begrenzung der Besucherzahl. Die auf dem Veranstaltungsgelände vorhandene Außengastronomie wird nach den dort geltenden Regeln einbezogen. Weitere gastronomische Stände wie in den Vorjahren kann es dieses Jahr leider nicht geben.

 

Gerne stellen wir das Programm der vier Tage vor. Es werden jede Menge musikalischer Leckerbissen serviert. Hier geht es zum Programm und zur Ticketbuchung (ab 13.08.2021 16:00 Uhr)

 
Wir freuen uns auf Euch.

Eure Kulturgemeinschaft Dreiecksplatz

>> Archiv der Woche der kleinen Künste 2019